Eine Erfolgsgeschichte

100 Jahre TELLER 1920 - 2020

Herrenmode Teller um 1930

Ansicht "TELLER" um 1930

1994 stirbt Hermann Teller nach einem arbeitsreichen Leben im Alter von 99 Jahren. Mit ihm verliert die österreichische Modebranche eine große Persönlichkeit. Die „TELLER“ Werte aber blieben erhalten und werden nach der Übernahme des Betriebes von Josef Dolzer hochgehalten und im Herrenmodehaus „TELLER“ weitergeführt.

Anfang 1997 beginnt „TELLER“ den Bräutigam, der jahrelang neben seiner wunderschönen Braut ein Schattendasein fristet, auf Hochzeitsmessen und Modeschauen in Szene zu setzen. Langjährige Erfahrung und die Zufriedenheit unserer Brautpaare machen „TELLER“ heute zur ersten Adresse für den Bräutigam. 

Eine weitere Vorreiterrolle nimmt „TELLER“ auch bei der „Computergesteuerten Maßbekleidung“ ein. Erstmals in Österreich wird 2001 diese Innovation vorgestellt und begeistert vom Publikum angenommen. 2003 wird der Abendmode-Verleih „Rent for a moment“ und 2004 die in ihrer Größenvielfalt einzigartige „Übergrößen-Abteilung“ vorgestellt.

Im November 2012 übergibt Josef Dolzer die Geschäftsführung an seine Tochter Katharina Dolzer. Die nächste Generation übernimmt tatkräftig die Zukunft des Herrenmodehauses „TELLER“ und zeigt 2013 bei großen Umbauarbeiten Feingefühl für Tradition.

Das Haus steht nicht still, lebt, gibt Innovationen vor, immer im Dienst seiner Kunden. Einzig die Werte bleiben seit 1920 unverändert – bei Qualität hat TELLER nur einen Maßstab, den Höchsten.